Onleihe-Sprechstunde

Einfach von zu Hause 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche Bücher, Zeitschriften und Hörbücher aus der Bücherei Mesum „onleihen“: Aber wie geht das?
Diese und weitere Fragen werden bei der Onleihe-Sprechstunde am 17. Oktober 2019 von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Bücherei von einer fachkundigen Mitarbeiterin des Teams beantwortet.
Und vor allem: Was machen diejenigen, die noch nicht über einen eReader verfügen? Wer überlegt, ein elektronisches Buchlesegerät anzuschaffen, der kann jetzt in der Bücherei Mesum eReader gegen eine Gebühr von 5 Euro für 21 Tage ausprobieren.
Die riesige Speicherkapazität der Lesegeräte bei einem kleinen Gewicht ist ihr großer Vorteil – man kann eine umfangreiche Bibliothek in der Handtasche mit sich tragen. Für Menschen mit Sehschwäche ist es hilfreich, dass man Schriftart und -größe nach Bedarf regulieren kann. Ein kleiner Nachteil: Die Wiedergabe auch farbiger Seiten erfolgt oft nur schwarz-weiß.
Das Ausprobieren in der Bücherei bietet hier eine gute Möglichkeit, die neue Technik kennenzulernen, sich mit den Geräten vertraut zu machen und so erste Leseerfahrungen mit elektronischen Büchern zu sammeln.
Mittlerweile gibt es unter www.libell-e.de mehr als 10.000 Medien, die man als Leser der Bücherei mit einem gültigen Leserausweis kostenlos herunterladen kann. Das Angebot der Onleihe ist vielfältig: Neben Sachliteratur und Belletristik als elektronisches Buch oder eMagazine (Zeitschriften) gibt es auch eAudios (Hörbücher).
Wenn die Ausleihzeit endet, kann die Datei nicht mehr genutzt werden und das Medium steht für den nächsten Leser zur Verfügung. Verpasste Rückgabe und Mahngebühren entfallen.
Wer sich informieren möchte oder Fragen zu dem Angebot hat, ist herzlich eingeladen, am Donnerstag, 17. Oktober von 19.00 bis 20.00 Uhr in die Sprechstunde in die Bücherei Mesum, Im Klosterhook 8 (neben dem Pfarrheim) zu kommen. Es können hierzu auch die eigenen Endgeräte mitgebracht werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.